Wie oft sollte man die Bettwäsche wechseln?

Der Frühling ist wieder da und das ist die Jahreszeit, wenn wir die frische Luft nicht nur draußen, sondern auch zu Hause genießen wollen. Wir sollten mit Veränderungen in dem Raum anfangen, in dem wir die meiste Zeit verbringen - mit unserem Schlafzimmer.

Es gibt nichts besseres am Ende des Tages, als ins frische und duftige Bett zu fallen. Trotzdem vergessen wir es manchmal oder haben schlicht keine Lust nach dem anstrengenden Arbeitstag Bettwäsche zu wechseln. Aber wussten Sie schon?

  • Am besten wäre es, die Bettwäsche jede Woche zu wechseln.
  • Damit Keime vernichtet werden, sollte Bettwäsche bei 60 Grad gewaschen werden. Andernfalls kann Ihre Bettwäsche sich in einen botanischen Garten verwandeln.
  • Es wird empfohlen, Ihre Kissenbezüge alle 2 oder 3 Tage zu waschen. (Übrigens, das ist ein einfachster Weg immer frisch zu schlafen, ohne gleich die ganze Bettwäsche zu wechseln).
  • Die Bettdecke sollte man zumindest alle 2 oder 3 Wochen waschen.
  • Kissen sollten alle 6 Monate gewaschen werden und mansollte sie jedes Jahr oder zumindest alle zwei Jahre auswechseln.

WARUM? Es scheint, dass es sehr viel Mühe macht, ein frisches Gefühl in unserem Schlafzimmer zu erhalten, aber es gibt ein paar sehr wichtige Gründe, warum wir nicht zu faul sein sollten, uns um unsere Bettwäsche zu kümmern:

  • 1.Alle schwitzen beim Schlafen. Manche mehr, andere weniger. Keime, Schweiß und Körperfett sammeln sich schnell in Bettwäsche.
  • 2.Nach ein paar Jahren besteht etwa ein Drittel des Gewichts des Kissens aus winzigen Hautpartikeln, deswegen wird es empholen, sie nicht nur zu waschen, sondern auch in der Sonne trocknen zu lassen und schlussendlich gut auszuschütteln.
  • 3.Bettlaken sind der Hafen für Milben, Pilze und Bakterien, die verschiedene Allergien und andere Krankheiten auslösen können.

Extra-Tipps für Liebhaber von Sauberkeit:

  • Die Bettwäsche wird nicht nur aus ästhetischen Gründen gebügelt, sondern auch aufgrund dessen, dass so die Keime vernichtet werden. Natürlich, wenn Sie diese Routine aber nicht lieben, können Sie die Bettwäsche alternativ einfach in der Sonne lassen, so dass auch auf diesem Weg sehr effektiv verschiedene Mikroorganismen vernichtet werden.
  • Um immer eine frische Bettwäsche zu genießen, sollte man nach dem Schlafen etwas warten und nicht direkt das Bett machen, damit das Bettlaken, die Bettbezüge und die Matraze zunächst beim offenen Fenster belüftet werden. In der Zwischenzeit können Sie Ihre Morgenrituale genießen.
  • Damit Ihre Bettwäsche länger hält, lohnt es sich, ein paar Sets zu haben und diese gelegentlich zu wechseln. Bereits das einfache Wechseln der Bettwäsche reicht schon aus, um eine spielerische und geheimnisvolle Note in Ihr Schlafzimmer zu zaubern.
  • Es ist auch wichtig, die schmutzige Bettwäsche nicht zu lagern, sondern gleich nach dem Abziehen in die Waschmaschine zu legen. Das kann sogar zur angenehmen Tradition werden! Während die Bettwäsche gewaschen wird, können Sie Ihre wöchentliche Gesichtspflege oder ein interessantes Buch mit einer Tasse Tee genießen.

Immer, wenn Sie sich um Ihr Schlafzimmer kümmern, denken Sie daran, dass Sie danach Ihre kleinen Rituale genießen und dann alles schneller und mit mehr Spaß erledigen können! 

Markiert mit: bedlinen care

Älterer Eintrag Neuere Post